Chronologie der besprochenen Werke

Die Idee hinter dandelion ist, Titel abseits des gewöhnlichen Literatur-Kanons zu besprechen und so im Laufe der Zeit eine Art geheime, alternative Literatur-Historie zu erschaffen – bestehend aus Romanen, Novellen und Kurzgeschichten, die wenig bekannt sind, einfach übersehen wurden, vielleicht weil die entsprechende Lobby fehlte, es qualitativ aber mit ihren berühmten Zeitgenossen aufnehmen können und ihnen, was innovative und ungewöhnliche Ideen anbelangt, möglicherweise voraus sind.

1836   –   Théophile Gautier – Die liebende Untote
1838   –   Edgar Allan Poe – Ligeia
1851   –   Nathaniel Hawthorne – Das Haus mit den sieben Giebeln
1852   –   Elizabeth Gaskell – Die Geschichte der alten Amme
1859   –   George Eliot – Der Schleier hebt sich
1867   –   Amelia B. Edwards – Salome
1872   –   J. Sheridan Le Fanu – Carmilla
1881   –   Vernon Lee – Winthrops Abenteuer
1885   –   Robert Louis Stevenson – Olalla
1886   –   Vernon Lee – Oke von Okehurst
1887   –   Vernon Lee – Amour dure
1896   –   Vernon Lee – Die Puppe
1897   –   Bram Stoker – Dracula
1897   –   Sarah Orne Jewett – Marthas Dame
1897   –   Arthur Machen – Der Berg der Träume
1899   –   Arthur Machen – Die weißen Gestalten
1911   –   Algernon Blackwood – Der Zentaur
1911   –   Oliver Onions – Die lockende Schöne
1911   –   Oliver Onions – Der Unfall
1914   –   Algernon Blackwood – Aufgeschoben
1918   –   Rebecca West – Die Rückkehr
1918   –   Katherine Mansfield – Glückseligkeit
1920   –   Edith Wharton – Zeit der Unschuld
1922   –   Walter de la Mare – Seatons Tante
1924   –   Oliver Onions – Die wirklichen Leute
1925   –   Virginia Woolf – Mrs Dalloway
1933   –   Dorothy Strachey – Olivia
1950   –   Fritz Leiber – Das Schiff startet um Mitternacht
1954   –   Violette Leduc – Therese und Isabelle
1963   –   Peter S. Beagle – Komm, Lady Tod
1964   –   Elizabeth Bowen – Die kleinen Mädchen
1965   –   Fritz Leiber – Vier Geister in ‚Hamlet‘
1969   –   Kingsley Amis – Zum Grünen Mann
1976   –   Fritz Leiber – Schwarze Schwingen
1979   –   Elizabeth A. Lynn – Die Frau, die den Mond liebte
1998   –   Sarah Waters – Die Muschelöffnerin
2004   –   Antje Wagner – Das Fenster hinter den Flamingos
2007   –   Elizabeth Hand – Dem Tod so nah
2009   –   Carmen Bregy – Im Stillen umarmt
2009   –   Sarah Waters – Der Besucher
2010   –   Antje Wagner – Schattengesicht
2011   –   Elizabeth Hand – In der Nähe von Zennor
2014   –   Richard Lorenz – Amerika-Plakate
2014   –   Peggy Wolf – Acker auf den Schuhen
2015   –   Frank Hebben – Der Algorithmus des Meeres

18 thoughts on “Chronologie der besprochenen Werke

  1. Das sind tolle „abseitige“ Tipps. Viele Autorennamen habe ich zugegebenermaßen noch nie gehört, was aber bestimmt nicht so bleiben wird. Durch deinen Blog bin ich auch auf John Crowley aufmerksam geworden, dessen vierbändigen Monumentalroman ich mir unbedingt demnächst zulegen möchte. Vor einiger Zeit bin ich auf einen kleinen Verlag aufmerksam gemacht worden, der ebenfalls „abseitige“ (und auch prominentere) (Hör-)Bücher verlegt: http://www.onomato.de Dort findet man bestimmt auch die eine oder andere Perle. Einen Gruß!

    Gefällt 2 Personen

  2. Das Englisch schreckt mich nicht ab- ich habe mit George R. Martin geübt.😉 Schade, wenn sie so schwer zu bekommen sind. Ich habe tatsächlich ein wenig im Internet gestöbert und fand das Angebot auch dürftig. Da wird sich hoffentlich eine Lösung finden…

    Gefällt mir

  3. Wollte mich etwas spät, aber doch für Deinen positiven Kommentar aus meinem Blog bedanken! Spannende Auswahl an Werken hast Du hier zusammengestellt!
    Im Augenblick arbeite ich mich durch Charles de Lint. Liebe Grüße,
    Elisa

    Gefällt mir

  4. Hallo Frank!
    Dein Blog gefällt mir sehr. Schöne Idee, nicht nur unbekanntere Werke vorzustellen, sondern dadurch auch eine kleine Parallel-Literatur-Welt zu etablieren. An diesem Gedanken ist auch etwas sehr Wahres über die Beschaffenheit unserer Welt. Aber ich möchte das hier jetzt nicht vertiefen… Eigentlich möchte ich an dieser Stelle auch Dich und Deine Leser aufmerksam machen auf: indieautor – Literaturport für Selfpublishing und Schreibkunst.
    Ich habe dort eine ähnliche Ausrichtung wie dandelion und möchte schönen und guten Büchern, die noch nicht bekannt oder m. E. noch nicht bekannt genug sind, zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen.
    Gruß, A. Goldberg

    Gefällt 2 Personen

  5. Lieber Peter, danke für dein Interesse. Ah, Thomas Ligotti und Lucius Shepard. Ich habe von beiden schon mehrere Sachen gelesen. An Ligotti stört mich, dass er, ähnlich wie Lovecraft, kein großes Interesse an Zwischenmenschlichem hat, ich aber. Shepard hat einen großartigen Schreibstil. Was würdest du mir zum Neueinstieg von den beiden empfehlen?

    Gefällt mir

  6. Hm, gute Frage. Shepards Stories um den Drachen Griaule haben mich sicher am meisten begeistert. Solltest Du die noch nicht gelesen haben, ist das meine Empfehlung. Die Story „R & R“ und der daraus entstandene Roman Life During Wartime, die Cyberpunk-Novelle „Aztechs“, die Shortstory „The Emperor“ – das sind ansonsten so meine Lieblinge🙂
    Mit Ligotti kann man schon so seine Schwierigkeiten haben … Die Stories „Teatro Grottesco“ und „Gas Station Carnivals“, oder für den klassichen Cosmic Horror: „Flowers of the Abyss“.
    Ich wünsche Dir einen guten Sprung ins neue Jahr ! und immer gute Lektüre😉

    Gruß
    PM

    Gefällt 1 Person

    • Das muss ich bei Gelegenheit mal sortieren. Am meisten interessieren mich die Drache-Giraule-Stories. Die kenne ich noch nicht. Life During Wartime habe ich gelesen, und fand ich auch spektakulär…

      Gefällt mir

  7. Huhu,
    ich hab deinen Blog gerade zufällig entdeckt und mich sehr darüber gefreut. Sehr lange war ich schon auf der Suche nach einem Blog, der ähnliche Literatur liest wie ich. Ich liebe Geistergeschichte aus England und gothic novels. Das viktorianische Zeitalter und die Literatur daraus mag ich einfach besonders gerne. Ich nehme dich in meine Top-Liste auf und stöber hier noch ein bisschen🙂
    LG Tinka

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Tinka, da haben wir wohl tatsächlich einen ähnlichen Literaturgeschmack. Bin gerade bei dir auf „Literaturaustausch“ unterwegs. Einige der Werke, die du rezensiert hast, habe ich noch „vor mir.“ Natürlich sofort in den Blogroll aufgenommen.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s