John Crowley und das Geheimnis der Frauen

05 Crowley Aegypten

Diese Studie über den berühmtesten unbekannten Autor schrieb ich 1997. Da Crowleys Werk in deutschen Übersetzungen nur etwa bis zur Mitte seines Schaffens vorliegen, ließ ich den Artikel all die Jahre unveröffentlicht, in der vergeblichen Hoffnung, dass ein deutscher Verlag irgendwann Crowleys Größe erkennen würde. Ich denke, es fehlt nur ein zündender Funke und Crowley würde sofort einen ähnlichen Status wie beispielsweise Haruki Murakami oder Paul Auster (bei denen die Leserschaft ja auch ihre Zeit brauchte, um zu ihnen zu finden) erlangen. Auch, wenn diese Betrachtung nicht einmal die Hälfte von Crowleys Schaffen repräsentiert, glaube ich, dass nun der Zeitpunkt gekommen ist, sie vom Staub des Archivs zu befreien.

Zu finden im Phantastikon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s